Letztes Feedback

Meta





 

Die letzten Tage im hohen Norden

Frohes neues Jahr euch allen erstmal! Die Feiertage habe ich sehr gut überstanden. Heiligabend und morgens am 1. Weihnachtstag wurde gut geschlemmt, aber das dürfte nach einem 1 1/2 Stunden langen Spaziergang bei -35°C wohl wieder runter sein. Am 2. Weihnachtstag waren wir ja zum Curling eingeladen und das hat echt mega Spaß gemacht. Es gab 16 Teams und es wir sind sogar 12. geworden. Von 3 gespielten Spielen haben wir tatsächlich 1 gewonnen und unser Team stand aus 2 guten Spielern und uns 3 blutigen Anfängern. Am Ende gab es sogar noch Pizza, Getränke und Preise in Massen für alle. Es war echt ein schöner Tag, wir waren ganze 7 Stunden in der Curling-Arena. Am 28. sind wir dann abends zu Tamlin gefahren, meinem Kollegen und unserem Curling-Chef, bei dem es eine kleine Weihnachtsfeier mit guten Gesprächen und lecker Essen gab. Direkt im Anschluss sind wir noch mit Bruce, unserem anderen erfahrenen Curling-Mitglied, zu einer anderen Feier in ein Luxus-Haus in Oldtown gefahren. Es war zwar natürlich schon dunkel, aber man konnte den unglaublichen Ausblick auf den See erahnen. Das war auf jeden Fall ein perfektes Beispiel für die Gastfreundschaft hier. Als wir ins Haus gegangen sind war Bruce hinter uns, Alex und ich sind also als erste ins Haus. Der Gastgeber hat uns dann gesehen und wir haben dann spaßeshalber gesagt, dass wir einfach nur Fremde sind, das Licht gesehen haben und dachten wir kommen mal rein. Er hat uns dann sofort reingebeten. Erst danach hat er dann realisiert, dass wir zu Bruce gehörten! Alles in allem war das ein sehr netter Abend. Sonntag hatten wir dann, natürlich gerade als wir uns aufmachen wollten zum Einkaufen, einen Stromausfall in der ganzen Stadt für 2 Stunden. Die Geschäfte mussten also auch schließen für die Zeit. Dabei wollte ich lecker was kochen. Aber na ja, bei Kerzenschein wurde dann zu Hause etwas gelesen und gerade rechtzeitig abends lief alles wieder. Wir sind dann nämlich noch ins Kino um den zweiten Teil vom Hobbit anzusehen. Das Kino hier entspricht schon eher den 19.000 Einwohnern als dem Hauptstadtcharakter und hatte so ungefähr die Größe von unserem in Soltau. Montag morgen ging's dann nach Hay River. 5 Stunden Autofahrt gingen dank einem guten Hörbuch erstaunlich schnell rum. Ich bin auch sehr gut hingekommen, habe mich aber natürlich, als eindeutiger Nicht-Kanadier, in Sichtweite des Hauses noch im Schnee festgefahren beim Versuch zu wenden. :D Ich konnte aber gut zum Haus laufen und mich dann rausziehen lassen. Wir haben uns dann abends gleich noch mit Kalebs Freunden getroffen. Der 31. war dann tagsüber eher ruhig und wir haben uns auch erst ziemlich spät getroffen. Dann ging's zum Feuerwerk. Das wird hier schon ein bisschen anders gefeiert. Es knallt keiner privat vor seiner Haustür, es gibt nur das große öffentliche Feuerwerk und dazu ein großes Feuer. Im Anschluss sind wir dann noch ein gutes Stück aus der Stadt rausgefahren und haben auf einem Bauplatz selbst noch ein bisschen geknallt, aber durch die -40° sind wir auch relativ schnell wieder zurück. Es war echt ganz nett und schön die Leute wieder zu sehen, trotzdem habe ich schon eine gute Feier wie zu Hause vermisst. Mittags am 1. bin ich dann gleich wieder zurück gefahren und jetzt ist auch schon der letzte volle Tag in Yellowknife da. Ich habe hier wirklich sehr viele nette Leute kennengelernt, mit denen ich hoffentlich auch etwas in Kontakt bleiben werde und deswegen wollte ich heute Abend nochmal eine kleine Feier machen. Wieder einen potluck, also dass jeder etwas zu Essen mitbringt. Ich hoffe, dass alle kommen und wir einen schönen letzten Abend hier gemeinsam haben werden. Morgen Nachmittag geht dann mein Flug nach Calgary, wo ich mich abends wieder mit Manuel treffen werde. Ich bleibe aber nur 1 Nacht und dann geht's nach Lake Louise zum Ski foarn! Ich freue mich schon richtig auf die nächsten letzten 2 Monate. Endlich wieder reisen und aus dem Rucksack leben.

2.1.14 19:32, kommentieren

Werbung


Frohe Weihnachten

So, der kürzeste Tag, der 21. Dezember, ist überstanden! Es war hell von 10 Uhr kurz nach 3. Aber von jetzt an ist es ja jeden Tag ein bisschen länger hell. Die ganz eisigen Temperaturen haben wir anscheinend auch erstmal überstanden, heute hatten wir so etwa -18°, also echt warm. Es ist zwar noch nicht Weihnachten, trotzdem waren wir heute schon wieder in der Ledge um die ganze Weihnachtsdekoration abzubauen. Das ging zum Glück erstaunlich gut und ohne Komplikationen, auch wenn's sich am 23. Dezember irgendwie falsch anfühlt. Donnerstag ist unsere neue Mitbewohnerin Raquel aus Spanien angekommen. Die übernimmt dann meinen Flughafen-Job, von daher war ich schon ein paar Mal mit ihr dort. Sie hat zwar einen starken Akzent, aber das wird schon klappen. Am Samstag war mein vorerst letzter Arbeitstag bei Glassworks, eventuell geh ich nochmal zwischen Weihnachten und Silvester hin. Das Geschäft ist zwar geschlossen in der Zeit, aber Valérie meinte, dass sie eventuell nochmal hin will und dann sagt sie mir Bescheid. Als Abschiedsgeschenk habe ich ein tolles Glas bekommen mit einem Bild von mir drauf und einem kleinen Text "We will miss you Robert!". Das war wirklich toll, ich habe überhaupt nicht damit gerechnet. Es hat echt Spaß gemacht da zu arbeiten, das war genau die richtige Entscheidung. Seit Montag haben Alex und ich ja auch ein Auto, was ich auch über eine Kollegin organisiert habe, am 2. Weihnachtstag sind wir zum Curling eingeladen von einem anderen Kollegen und am 28. gibt's noch eine Weihnachtsfeier von dem selben. Die Leute sind echt einfach unglaublich nett. Am Donnerstag war auch das letzte Mal Badminton-Training, auch manche Leute dort werde ich vermissen, es hat auf jeden Fall auch immer sehr viel Spaß gemacht. Jetzt da wir das Auto haben kann ich an Silvester auf jeden Fall wieder nach Hay River. Mit dem Flugzeug oder Bus wäre es dann doch teuer geworden. Morgen werden wir erstmal einkaufen gehen und uns dann abends zu dritt ein leckeres Essen machen! Und Mittwoch soll's dann ein dickes Frühstück geben, da freu ich mich schon besonders drauf. Also euch allen erstmal frohe Weihnachten und falls man sich nicht mehr spricht einen guten Rutsch ins neue Jahr!

24.12.13 06:14, kommentieren